Corissia hotels & resort
AUTHENTISCHER URLAUB AUF KRETA, GRIECHENLAND

meine buchung corissia iStay de en
 
Ein charmanter Ferienort für Ruhesuchende und Familien
Entdecken Sie diesen Teil der Küste Kretas in Ihrem Urlaub!

Almirida, Kreta

Ein kleiner Küstenort mit großem Reiz: Almirida im Nordwesten der Insel

In dem Gemeindegebiet von Apokoronas im Nordwesten von Kreta befindet sich mit Almirida ein sehr schöner Küstenort, der von einer überschaubaren Größe ist. Seine malerischen drei Strände, die ansprechende Auswahl an Tavernen und die kleinen Hotels vor Ort machen ihn zu einem beliebten Urlaubsziel. Insbesondere Familien mit jungen Kindern zieht es aufgrund des seichten Wassers dorthin. Die Hafenstadt Chania mit ihrem internationalen Flughafen ist nur 25 km entfernt.

Ein Ferienziel mit Blick auf die Halbinsel Akrotiri

Almirida mit seinen rund 1.000 Einwohnern ist ruhig und familienfreundlich. Einige der Tavernen und Bars liegen direkt am Wasser und erlauben so eine Aussicht aufs Mittelmeer sowie Kretas Halbinsel Akrotiri. Einige der Häuser reichen bis ins Meer hinein, weswegen manche Urlauber Almirida als kleines Venedig bezeichnen. Erholung pur steht hier im Fokus. Wer den Urlaubsort in seinen Ferien nicht verlassen möchte, muss dies auch nicht. Es gibt zahlreiche Restaurants, Supermärkte und Souvenirgeschäfte. Unterstützt wird das beschauliche Flair durch die geringe Größe der ansässigen Hotels.

Genüssliche Tage am Meer verbringen Sie in Almirida. Sonnenschirm- und Liegenverleihe sind an den drei Stränden des Ortes ebenso vorhanden wie ein vielfältiges gastronomisches Angebot. Zwei der drei Strandabschnitte sind mit der blauen Flagge ausgezeichnet, die für eine gute Infrastruktur vor Ort, Sicherheit und eine hohe Wasserqualität steht. Sanft gehen die Sandstrände ins Meer über, weswegen Nichtschwimmer und Kleinkinder sorglos planschen können. Das Wasser schimmert in einem betörenden Türkisblau und verfügt über eine beachtliche Sichtweite unter Wasser. Schnorcheln ist damit eine weitere Möglichkeit, einen gelungenen Aufenthalt in Almirida zu verbringen.

Von den Stränden aus lässt sich eine kleine Insel vor Kreta entdecken, die den Namen Karga trägt. Sie ist unbewohnt, aber kann mit dem Boot angefahren werden. Versäumen Sie nicht die spektakulären Sonnenuntergänge, die an der Nordküste von Kreta besonders farbenprächtig sind. Sogar von anderen Teilen der Insel aus reisen Einheimische und Urlauber an, um hier im Nordwesten dieses Farbspiel von Sonne und Meer zu bestaunen.

Aktivitäten auf und im Wasser

Zweifelsohne sind es insbesondere die Strände von Almirida, welche die Urlauber in den Bann ziehen. Sie sind tolle Orte, um im Sand Fußball oder Volleyball zu spielen. Doch das Meer bietet ebenfalls diverse Möglichkeiten, den Urlaub aktiv zu gestalten. Am Weststrand von Almirida befindet sich eine Windsurfingschule. Fortgeschrittene können sich dort die Ausrüstung ausleihen und sogleich übers glatte Wasser gleiten. Für Anfänger gibt es mehrsprachige Surfkurse, um schon bald selbst das Board zu bezwingen. Die Verhältnisse vor Ort sind für Beginner dieses Sports ideal, denn sie können im flachen Wasser leicht aufs Brett steigen.

Am längsten Strand des Ortes finden Sie einen kleinen Fischerhafen, der einen Besuch wert ist. Es ist ein Erlebnis, die Fischer zu beobachten, wenn sie mit ihren Fängen an Land gehen. Manchmal legen auch Ausflugsboote an, die Touren an der Küste entlang anbieten. In der Ortschaft befindet sich ein Tauchzentrum mit Tauchschule. Erfahrene Unterwassersportler buchen Tauchausflüge zu spektakulären Riffen. Anfänger können einen Kurs absolvieren, um schon bald einen international anerkannten Padi-Tauchschein in den Händen zu halten.

Einiges in und um Almirida entdecken

Ein Bummel durch Almirida offenbart Ihnen die Vielfältigkeit dieses Ortes. Sie stöbern in kleinen Boutiquen und Souvenirläden, kaufen Leckereien in der Bäckerei oder bestaunen den Silberschmuck an den Verkaufsständen am Abend.

Vielleicht stoßen Sie bei Ihren Spaziergängen auch auf die Überreste der christlichen Basilika, die aus dem 5. Jahrhundert stammt. Sogar einige pittoreske Mosaike und Säulen lassen sich noch erkennen. Sie ist die bedeutendste Sehenswürdigkeit des Ferienortes.

Unweit von Almirida entfernt finden Sie mit Vamos und Gavalochori zwei interessante, historische Ortschaften. Dort tauchen Sie tief in die griechische Historie ein. Immer sehenswert ist zudem das niedliche Örtchen Kefalas, das sich von Almirida aus in zehn Fahrminuten erreichen lässt. Trotz der geringen Größe besitzt es offiziell acht Kirchen. Ortsansässige beharren darauf, dass sogar 25 Kirchen existieren würden.

Ein Stückchen authentisches Kreta

Unternehmungslustige leihen sich einen Mietwagen aus, um die Umgebung von Almirida auf eigene Faust zu erkunden. Selbst ohne Ortskenntnisse finden Sie zu urigen Dörfern und fast menschenleeren Stränden. Die Straßen sind teilweise gesäumt von Eukalyptusbäumen, wodurch der Roadtrip sehr romantisch anmuten kann. Olivenhaine, aus deren Steinfrüchten delikates Öl für lokale Spezialitäten gewonnen wird, ziehen sich über weite Flächen hinweg.

Sie suchen den Trubel? Dann starten Sie doch zu einer Tour ins nahe gelegene Chania. Die Küstenstadt mit ihrem bedeutenden Hafen ist nach Heraklion die zweitgrößte Stadt der Insel. Wenn Sie in der Region Almirida Urlaub machen, wird Ihnen alles geboten: Strand, Kultur, Ruhe und urbanes Leben in Chania. Wer mag, kann sogar zu einem Ausflug in die Berge aufbrechen.

Südlich von Almirida: das größte Gebirgsmassiv Kretas

Im Süden von Almirida breitet sich mit den Weißen Bergen das flächenmäßig größte Gebirgsmassiv Kretas aus. Der höchste Gipfel ragt 2.454 Meter in den Himmel. Die Gipfelregion ist sehr vegetationsarm und gehört zu den wenigen Wüstengebieten innerhalb Europas. Sie können ausgiebige Wandertouren unternehmen, die Sie durch skurrile Landschaften führen. Bartgeier schweben durch die Luft und wilde Kri-Kri-Ziegen streifen durch das dürre Land.

Beachtenswert ist ebenfalls die Geschichte dieser Bergregion. In den vergangenen Jahrhunderten zogen sich die Kreten dorthin zurück, die sich vor Eindringlingen schützen wollten. Einige der schwer zu erreichenden Dörfer haben niemals eine Fremdherrschaft erdulden müssen. Kretische Freiheitskämpfer versteckten sich in den Schluchten und Höhlen der Weißen Berge, um nicht vom Feind enttarnt zu werden.

Eine Insel voller Überraschungen

Ein Urlaubsziel für Badebegeisterte, Naturfreunde, Wanderer, Geschichte- und Kulturinteressierte. Kreta ist heute eines der beliebtesten Reiseziele im Mittelmeerraum - weltoffen und geheimnisvoll zugleich.

Beliebte Hotels am Sandstrand

Die Corissia Hotels sind innerhalb des ruhigen malerischen Dorfes Georgioupolis direkt am Sandstrand gelegen. Ein idealer Badeort um zu entspannen und zugleich die Insel zu erkunden. Denn genau das macht Urlaub auf Kreta aus.

Lassen Sie sich verwöhnen

Aktuelle Angebote