Corissia hotels & resort
Badeurlaub in Georgioupolis Kreta Griechenland

corissia suche meine buchung corissia iStay de en
 
Eine Tour durch die Halbinsel von Apokoronas

Eine Tour durch die Halbinsel von Apokoronas

Georgioupolis - Vamos - Douliana - Gavalochori - Almirida - Kokkino Chorio - Ombros Gialos (ca. 50 km)

Auch für diese Tour brauchen Sie nicht in aller Herrgottsfrühe aufzustehen. Sie bleiben ja ganz in der Nähe: Auf der Halbinsel, die sich zwischen Georgioupolis und der Souda Bay in die Ägäis vorstreckt. Unterwegs haben Sie Zeit genug für einen Plausch mit Einheimischen in schönen Kaffeehäusern, für ein Bad und ein Mittagessen direkt am Meer. Sie können eine etwa einstündige Kurzwanderung im Grünen unternehmen, farbiges kretisches Glas einkaufen und sich in einem kleinen Museum darüber informieren, wie unsere Vorfahren auf Kreta lebten.

Die Landschaft, die Sie auf dieser Tour umfängt, ist für kretische Verhältnisse ausgesprochen lieblich. Oft sind weiße Berge, Meer und die Halbinsel Akrotiri sowie die Stadt Chania vom gleichen Standort aus zu sehen.

Im Dorf Vamos

An der Brücke über den Hafenfluss folgen Sie dem blauen Wegweiser hinauf nach Vamos. Das große Dorf mit nur noch etwa 600 Einwohnern liegt auf einer kleinen Ebene inmitten von Weingärten und Feldern, ist das Schul- und Einkaufszentrum für die Dörfer der Umgebung. Hier ist der Dorfplatz noch nicht fein säuberlich gepflastert und mit einem Brunnen geschmückt, sondern erfüllt weiterhin seine traditionelle Aufgabe als Straßenkreuzung. Von der Lebendigkeit des Ortes zeugt ein Kiosk ebenso wie die Vielzahl an Geschäften für den täglichen Bedarf der Einheimischen: Konditorei, Fremdspracheninstitut, Zahnarztpraxis und Notariat liegen im Umkreis von etwa 100 m. Die Chefin im Supermarkt ist eine Deutsche, die schon seit Jahrzehnten hier lebt und sich geduldig jede Frage anhört. In der Käsehandlung an der Platia bekommen Sie die verschiedensten kretischen Käsesorten noch individuell abgewogen, nachdem Sie sie vorher kostenlos probiert haben.

Für einen kleinen Rundgang durch das Dorfzentrum genügen 20 Minuten. Parken Sie am besten auf dem kostenlosen Gemeindeparkplatz unterhalb der Platia. Gehen Sie dann die Hauptstraße abwärts bis zur nächsten Kreuzung, an der Sie die sehr gute Taverne 'Sterna tou Bloumosifi' auch schon zu einem zweiten Frühstück erwartet. Die Außenterrasse der Taverne liegt über einer alten Zisterne (grch.: sterna), die einst einem Herrn Blumosifis gehörte. Hier gehen Sie die Gasse nach links oben bis zur einer kleinen, platzartigen Erweiterung. Dort können Sie in einem kleinen Laden kulinarische Souvenirs der Region und auch Postkarten erstehen. Das hohe Haus gegenüber ist die ehemalige Mädchenoberschule des Dorfes. An ihr entlang gehen Sie aufwärts nach rechts und wenden sich dann an der Dorfbäckerei wieder nach links, um zur Platia zurückzukehren.

Vamos Apokoronas Chania Kreta

Douliana - Felskapelle Agios Ioannis

Anschließend fahren Sie die Hauptstraße abwärts an der Taverne über der Zisterne vorbei weiter in Richtung Kalyves. Nach ein paar Minuten zweigen Sie nach rechts und dann wieder nach links ab, jeweils den blauen Wegweisern nach Douliana folgend. Hier fahren Sie ins Dorf hinein bis zur winzigen Platia, wo die Autostraße an einem sehr ruhigen Kafenion endet. Gehen Sie aber zunächst ein paar Schritte ins alte Dorf hinein und folgen Sie dort dem kleinen Holzschild nach rechts zur Felskapelle Agios Ioannis. Der Pfad dorthin führt Sie durch ein enges, urwaldhaft grünes Bachtal direkt auf den Kirchhof mit seinen über Jahrhunderte hinweg bizarr gewachsenen Olivenbäumen. Hier lässt es sich gut rasten, bevor Sie auf gleichem Weg wieder zum Auto zurückkehren.

Douliana Apokoronas Chania Kreta

Gavalochori

Ihr nächstes Ziel ist dann Gavalochori. Hier parken Sie direkt am neuen Dorfplatz und gehen etwa 200 m zu Fuß zum sehr stimmungsvollen Historical Folklore Museum (werktags ab 9, sonntags ab 11 Uhr geöffnet, Eintritt 2 Euro). Die Exponate sind in einem historischen Dorfhaus untergebracht, dessen Erdgeschoss noch aus venezianischer Zeit stammt, während das Obergeschoss während der osmanischen Besetzung der Insel hinzugefügt wurde. An der Kasse erhalten Sie kostenlos eine Broschüre, die Ihnen auch auf Deutsch weitere Erklärungen gibt.

Auf dem kurzen Rückweg zu Ihrem Auto sollten Sie unbedingt eine kleine Pause im Café Arismari (deutsch: Rosmarin) einlegen. Seit 2013 belebt es den alten Dorfplatz wieder, an dem bis weit in die Nachkriegszeit hinein noch vier Kafenia stets gut besucht waren. Jedes von ihnen hatte, wie einst überall in Griechenland üblich, in verschiedenen Farben gestrichene Fensterrahmen und Türrahmen, die etwas über die politische Richtung der Stammgäste aussagten. Rot zog die Kommunisten an, Grün die Sozialdemokraten, Blau die Konservativen. Heute sind auch die meisten Griechen Wechselwähler, da lohnt sich keine spezielle Farbgebung mehr. Werfen Sie auch einen Blick in den Innenraum des Kafenions Arismari: Neben dem offenen Kamin fließt aus einem alten Wasserhahn jetzt Wein, das Segelboot auf dem Tresen ist aus angeschwemmtem Treibholz gebastelt. Und noch ein kleiner Tipp für den Verzehr: Der Bergtee wird hier frisch aufgebrüht, die Limonade ist hausgemacht.

Gavalochori Apokoronas Chania Kreta

Almirida - Kokkino Chorio

Nun wird es Zeit für eine Mittagspause. Fahren Sie hinunter ans Meer in den Badeort Almirida. Vielleicht wollen Sie ja erst kurz ins Meer abtauchen, bevor Sie sich in einer der Tavernen direkt über dem Ufer zum leichten Mittagessen niederlassen?

Wohl gestärkt geht es anschließend hügelaufwärts über Plaka nach Kokkino Chorio. Das 'Rote Dorf' war Drehort für viele Szenen des weltberühmten Films 'Alexis Sorbas' mit Anthony Quinn in der Titelrolle, zum Beispiel für die legendäre Steinigungsszene. Viele Dorfbewohner wirkten dabei als Statisten mit. Im Zweiten Weltkrieg legten die Deutschen im markanten Berg hinterm Dorf ein ausgedehntes Tunnelsystem an und unterhielten hier ihr Hauptquartier für die Kontrolle der militärisch bedeutsamen Souda Bay.

Heute ist die Glasbläserei von Andreas Tzombanakis am Dorfrand die eigentliche Attraktion des Ortes. Aus eingeschmolzenem Altglas wurden hier jahrelang die schönsten farbigen Lampen, Vasen, Aschenbecher und andere Objekte geblasen. Die Krise minderte den Absatz, den großen Schmelzofen in Gang zu halten wurde zu teuer. Jetzt hofft der Besitzer, in Kürze einen kleineren, energiefreundlicheren Schmelzofen anschaffen und weiter arbeiten zu können. Seine Verkaufsräume sind aber noch immer bestens mit Altbeständen gefüllt - und gleich nebenan betreibt seine Tochter inzwischen eine urige ländliche Taverne, deren Mauern wie die Fabrikgebäude ökologisch vorbildlich aus Stein und Erde errichtet sind. Für die Dächer wurden überwiegend Holz und Lehm verwendet, auf ihnen sprießt heute das Gras.

Almirida Apokoronas Chania Kreta

Ombros Gialos

Von der direkt an der Straße gelegenen Glasbläserei und Taverne fahren Sie weiter über das stille Dorf Drapano in Richtung Palaioloni. Kurz vor dem Ortsanfang dieses Dorfes zweigt eine kurvenreiche Straße nach links hinunter nach Ombros Gialos ab, wo im Sommer meist eine kleine Beach Bar und eine einfache Taverne geöffnet sind. Auf jeden Fall faszinierend ist der Blick entlang der Steilküste nach Norden. Wenn Sie ein guter Schwimmer sind und Badeschuhe dabei haben, können Sie hier auch noch einmal in die Ägäis eintauchen, bevor Sie über Palaioloni und Kefalas wieder nach Georgioupolis zurückkehren.

Entdecken Sie Ihr eigenes traumhaftes Kreta

Eine Insel voller Überraschungen

Ein Urlaubsziel für Badebegeisterte, Naturfreunde, Wanderer, Geschichte- und Kulturinteressierte. Kreta ist heute eines der beliebtesten Reiseziele im Mittelmeerraum - weltoffen und geheimnisvoll zugleich.

Beliebte Hotels am Sandstrand

Die Corissia Hotels sind innerhalb des ruhigen malerischen Dorfes Georgioupolis direkt am Sandstrand gelegen. Ein idealer Badeort um zu entspannen und zugleich die Insel zu erkunden. Denn genau das macht Urlaub auf Kreta aus.

Lassen Sie sich verwöhnen

Aktuelle Angebote