Corissia hotels & resort
AUTHENTISCHER URLAUB AUF KRETA, GRIECHENLAND

meine buchung corissia iStay de en
 
Naturbelassene Strände, schroffe Felsen und verborgene Kulturschätze:
Entdecken Sie mit Triopetra und Agios Pavlos eine besondere Region Kretas!

Triopetra – Agios Pavlos: Kretas schöne Strände im Süden der Insel

An der Südküste von Kreta liegen die Küstenabschnitte Triopetra und Agios Pavlos, die wunderschöne Strände vorzuweisen haben. Sie sind nicht überfüllt und ebnen den Weg in tiefblaues, kristallklares Wasser. Paare, Alleinreisende und Familien kommen gern dorthin, um Ruhe und ein sanftes Meer zu genießen. Ganz in der Nähe befinden sich Restaurants und Bars. Im Hinterland liegen kleinere Hotels und Apartmenthäuser. Ein Besuch dieser Region lohnt sich immer, da Sie neben einer wunderschön anmutenden Natur auch einige kulturelle Sehenswürdigkeiten entdecken können.

Kap Triopetra: die drei Felsen im Libyschen Meer

Etwa 52 Kilometer südlich von dem großen Ferienort Rethymno und 13 Kilometer südöstlich vom Dorf Akoumia befindet sich das Kap Triopetra. Der Küstenabschnitt schmiegt sich an die Ausläufer des Berges Siderotas und erhält hierdurch eine besonders malerische Szenerie.

Mit dem Auto lässt sich Triopetra über die gut ausgebauten Straßen von Akoumia oder Sachtouria erreichen. Wenn Sie diesen Küstenabschnitt ansteuern, haben Sie die Wahl zwischen zwei Stränden. Diese werden nur durch das kleine Kap voneinander getrennt.

Direkt an der Spitze entdecken Sie eine auffällige Felsformation aus plattenförmigen, schräg geschichteten Sedimenten. Sie bilden drei einzeln stehende Felsen, die diesem Kap den Namen gaben: "Triopetra" für drei Felsen.

Triopetra in Google Maps öffnen

Video: Kreta Triopetra von GST

Die zwei Strände vom Kap Triopetra

Der kleinere Strand der beiden Triopetra-Strände liegt südöstlich des Kaps und verfügt über einen goldbraunen Sand. Südlich von ihm mündet der Fluss Akoumianos ins Meer. An dem Strand können Sie sich einen Liegestuhl und einen Sonnenschirm ausleihen oder wahlweise Ihr Handtuch auf dem weichen Sand ausbreiten. Einige wenige gastronomische Einrichtungen sind vorhanden. Auch ein kleiner Hafen mit dem Namen „Stomio" existiert. Hier legen jedoch nur Boote von geringer Größe an. Der Strand wird durch das Kap geschützt, sodass auch Kinder sicher und fröhlich baden können.

Deutlich größer als dieser Strandabschnitt ist der Hauptstrand von Triopetra. Der grobe Sand des Küstenabschnitts fühlt sich angenehm unter den Füßen an und eignet sich ohne Einschränkung für das Bauen von Sandburgen. Er geht seicht ins Meer über, das in betörenden Blautönen schimmert. Da dieser Küstenabschnitt durch kein vorgelagertes Kap geschützt ist, treffen auf ihn Winde und Wellen. Dies ist insbesondere für Surfer und abenteuerlustige Schwimmer spannend. Auch für Strandspaziergänge ist der Strand ideal, da selbst bei heißen Sommertemperaturen stets ein Lüftchen für Abkühlung sorgt. Ihre Verpflegung sollten Sie mitbringen, da es kaum gastronomische Einrichtungen gibt. Bringen Sie Zeit für Ihren Spaziergang entlang des Meeres mit, denn Sie können ihn rund vier Kilometer bis nach Ligres genießen. Der Weg führt Sie an romantischen Naturstränden vorbei.

Agios Pavlos: zauberhaft ruhig und naturbelassen

58 Kilometer südlich von Rethymno und sechs Kilometer südöstlich von Triopetra liegt Agios Pavlos dicht am Kap Melissa. Unschwer erreichen Sie den Strand mit seinem gleichnamigen Örtchen über Sachtouria. Es ist eine gut versteckte, geschützte Bucht, die sich ideal für einen erholsamen Aufenthalt am Meer eignet. Das Wasser ist klar und besitzt einen fast magischen, grünlichen Ton. Der Sand schimmert goldbraun in der Sonne. Vereinzelt ragen kleine und größere Felsen aus dem Wasser und perfektionieren das Panorama. Besonders bemerkenswert ist die Felsformation, die den Namen „Schlafender Drache" trägt. Sie erinnert tatsächlich an ein ruhendes Fabelwesen.

Für ein ausgedehntes Relaxen leihen Sie sich eine der Liegen und einen Sonnenschirm aus. Darüber hinaus ist das Mieten eines Tretbootes möglich. Einige wenige Tavernen und Snackbars sind vorhanden. Das seichte, ruhige Meerwasser eignet sich perfekt für eine Abkühlung – auch für kleine Kinder. Hinter dem Strand finden Sie an den Hügeln nur wenige Bauten vor. Es handelt sich um Hotels und Apartmenthäuser von beschaulicher Größe.

Agios Pavlos Kreta

Ein weiterer Traumstrand direkt neben Agios Pavlos: Akoumiani Gialia

Zu Fuß erreichen Sie in westlicher Richtung einen weiteren Traumstrand mit hohen Sandhügeln: Akoumiani Gialia ist sein Name. Für einige ist er der schönste Strand im Amtsbezirk Rethymno. Das Wasser an diesem Sandstrand erstrahlt in besonders schönen Blautönen. Mächtige Felsen ragen aus dem Meer, auch in Form eines kleinen Tores. In der Regel ist das Wasser sehr ruhig. Da es sich um einen absoluten Naturstrand handelt, gibt es keine Tavernen und keinen Liegenverleih. Bringen Sie einfach eine Decke und Verpflegung mit.

An einigen Stellen bieten die beeindruckenden Felsen Schatten, sodass Sie keinen Sonnenschirm benötigen. Sportlich Aktive können ihre Turnschuhe mitbringen, um vorsichtig die Felsen an der Ostseite zu bezwingen. Der Ausblick über das Libysche Meer ist großartig. Und es erwartet Sie eine Überraschung: Wenn Sie weiter gen Südosten laufen, finden Sie einen gut versteckten Salzwassersee vor. Er heißt Vourvoulitis und ist von steilen Klippen umgeben. Ein Abstieg ist somit sehr beschwerlich. Der See besitzt einen unterirdischen Zugang zum Meer, der seinen Salzgehalt erklärt.

Kulturelle Sehenswürdigkeiten der Region

Die natürlichen Schätze der Region zwischen Triopetra und Agios Pavlos sind bemerkenswert. Sie entführen in ein Stückchen ursprüngliches, nahezu naturbelassenes Kreta. Doch auch kulturelle Sehenswürdigkeiten sind in diesem Teil der Insel vorhanden. So finden Sie einen Kilometer nordöstlich des Kaps Triopetra eine zauberhafte Kapelle vor. Sie ist dem Propheten Elias gewidmet und befindet sich auf einem Hügel, der einen wundervollen Blick auf Akoumiani Gialia begünstigt.

Auch bei Agios Pavlos entdecken Sie eine kleine, pittoreske Kirche. Das Gotteshaus heißt Sankt Paul. Die Legende besagt, dass der Heilige auf seiner Reise nach Rom dort eine Unterkunft fand. Weiter im Hinterland und gut versteckt befindet sich die Kirche St. Vlasios. Es wird erneut deutlich, um welch religiös geprägte Region es sich handelt, obgleich sie dünn besiedelt ist. Dies ist auch der Grund, warum an den Stränden der Region das Nacktbaden vermieden werden sollte.

Eine Insel voller Überraschungen

Ein Urlaubsziel für Badebegeisterte, Naturfreunde, Wanderer, Geschichte- und Kulturinteressierte. Kreta ist heute eines der beliebtesten Reiseziele im Mittelmeerraum - weltoffen und geheimnisvoll zugleich.

Beliebte Hotels am Sandstrand

Die Corissia Hotels sind innerhalb des ruhigen malerischen Dorfes Georgioupolis direkt am Sandstrand gelegen. Ein idealer Badeort um zu entspannen und zugleich die Insel zu erkunden. Denn genau das macht Urlaub auf Kreta aus.

Lassen Sie sich verwöhnen

Aktuelle Angebote